Ehemalige Dienstwagenfahrer


Betroffen sind hier ehemalige Dienstwagenfahrer, die nach Ausscheiden aus dem Unternehmen keinen eigenen Schadenfreiheitsrabatt (mehr) in der KFZ-Versicherung haben.

Der ehemals eigene Schadenfreiheitsrabatt ist auf Grund der langjährigen Unterbrechung des eigenen KFZ-Versicherungsvertrages verfallen.
Bei der Anmeldung des ersten eigenen Fahrzeuges gibt es meist eine böse Überraschung. Beitragssätze bei 140% sind die Regel - egal wie lange Sie wirklich Fahrpraxis besitzen.

Bei uns richtet sich der Beitragssatz ausschließlich nach der Dauer der tatsächlichen Dienstwagennutzung.


Voraussetzungen für die Gewährung "Einstufung für ehemalige Dienstwagenfahrer":

Für die Anrechnung des schadenfreien Verlaufes gelten folgende Voraussetzungen:

  • Sie scheiden als Mitarbeiter aus dem Unternehmen aus.
  • Zwischen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses und Versicherungsbeginn bei uns liegen nicht mehr als 6 Monate.
  • Über den Zeitraum, in dem der Dienstwagen regelmäßig genutzt wurde und die in den letzten 3 Kalenderjahren angefallenen Schäden wird eine Bestätigung des bisherigen Arbeitgebers vorgelegt.
  • Eine Addition von Zeiträumen verschiedener Arbeitgeber ist nicht möglich.
  • Das bisher versicherte Fahrzeug ist ein PKW, der als Dienstwagen genutzt wurde.
  • Der Versicherungsnehmer (VN) muss den Dienstwagen an mind. 150 Tagen pro Jahr genutzt haben.
  • Bei dem zu versichernden Fahrzeug handelt es sich um einen PKW, der überwiegend privat und ausschließlich vom VN und seinem in häuslicher Gemeinschaft lebenden Ehe- oder Lebenspartners genutzt wird.
  • Die Entscheidung über die Anrechnung des schadenfreien Verlaufes bleibt allein dem Versicherer vorbehalten.



Rufen Sie uns jetzt an, wir errechnen Ihnen Ihren individuellen KFZ-Versicherungsbeitrag direkt am Telefon und senden Ihnen Ihren persönlichen Versicherungsvorschlag auf Wunsch kostenlos zu. Die eVB-Nummer für die Zulassung Ihres Fahrzeuges erhalten Sie bei uns innerhalb weniger Minuten per Telefon, E-Mail oder SMS.


Anfrage Dienstwagenfahrer




Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass es sich hier um SONDEREINSTUFUNGEN handelt, die NICHT an etwaige Folgeversicherer weiterbestätigt werden. (Es werden nur die tatsächlich schadenfrei erfahrenen Zeiten bestätigt.)